DPD Schweiz beschafft Futuricum E-LKW

DPD Schweiz setzt auf umweltfreundliche Paketzustellung. Pakete transportiert die Unternehmung bereits heute klimaneutral zu ihren Empfängern. Mit der Beschaffung eines E-LKW der Marke Futuricum mit einer Kapazität von 680 Kilowattstunden und bis zu 760 Kilometern Reichweite geht DPD den nächsten Schritt.

Die Designwerk Products AG, Inhaberin der Marke Futuricum, darf seit Kurzem DPD Schweiz zum Kundenstamm zählen. Der private Express- und Paketdienstleister hat ein Fahrzeug des Typs Logistics 18E bei der Winterthurer Cleantech Unternehmung bestellt. Nun beginnt der Bau des Fahrzeugs, welches Mitte Dezember 2020 ausgeliefert werden soll. Zum Einsatz kommt das Fahrzeug auf der Strecke zwischen dem DPD-Depot in Möhlin AG und dem Verteilzentrum Buchs ZH. “Ich freue mich sehr, dass DPD Schweiz als eines der ersten Unternehmen diesen neuen und innovativen Schweizer e-Lastkraftwagen einsetzen kann”, sagt Tilmann Schultze, CEO von DPD Schweiz. “Wenn der e-LKW im Dezember in Betrieb geht, ist das wie ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für uns und für die Umwelt.”

Rekordverdächtige Reichweite

Die Grundlage für den Bau des Logistics 18E bildet das Modell FH von Volvo Trucks. Im Sinne einer Reichweite des E-LKW von bis zu 760 Kilometern stattet Designwerk das Fahrzeug mit vier Speichern der Eigenmarke namens Batteriewerk aus. Mit einer Speicherkapazität von insgesamt 680 Kilowattstunden handelt es sich um Europas grösste LKW-Batterie, welche sich bald im Einsatz befinden wird. «Damit ist das Fahrzeug in Sachen Reichweite auch im Vergleich zu Wasserstoffahrzeugen auf längeren Strecken sehr konkurrenzfähig», verdeutlicht Adrian Melliger, Geschäftsführer der Designwerk Products AG.

Folglich ist der Truck auch in der Lage, Lastwagen mit Verbrennungsmotor auf allen Linienverkehren von DPD Schweiz ohne Zwischenladungen zu ersetzen. „Er ist somit der erste e-LKW von DPD, der im realen Einsatz und nicht auf Teststrecken genutzt wird“, sagt Schultze, „auch wenn der Einsatz der neuen Technologie im Vordergrund steht – die wegfallenden Dieselkosten und die noch gültige Befreiung des LKW von der Schwerverkehrsabgabe sind elementar um dieses Projekt auch aus wirtschaftlicher Perspektive umzusetzen.“

Die Laufleistung des Futuricum Logistics 18E wird sich auf der festgelegten Strecke von DPD Schweiz auf mindestens 80’000 Kilometer pro Jahr belaufen. Im Vergleich zu dieselbetriebenen Lastwagen der Unternehmung spart er, gerechnet auf eine Strecke von hundert Kilometern, rund 96 Kilogramm CO2, was 76,8 Tonnen pro Jahr entspricht. Schliesslich wird der Truck in den von DPD eigens betriebenen Depots exklusiv mit Schweizer Ökostrom geladen.

Über DPD Schweiz

DPD Schweiz ist einer der führenden privaten Express- und Paketdienstleister der Schweiz und fertigt mit 900 Mitarbeitenden und Fahrern jährlich über 19 Millionen Pakete an Unternehmen und Privatpersonen ab. Nebst dem Hauptsitz in Buchs ZH, ist das Unternehmen an elf weiteren Standorten in der Schweiz und im grenznahen Ausland vertreten. DPD Schweiz gehört zu DPDgroup.

www.dpd.ch